Psychotherapie &

Psychologische Beratung

"Es ist unglaublich, wieviel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag."

Wilhelm von Humboldt

Psychotherapie

Eine Definition: Die Psychotherapie umfasst die Gesamtheit der psychologischen Verfahren zur Heilung oder Linderung von Störungen im psychischen Bereich, in den sozialen Beziehungen, im Verhalten oder auch in bestimmten Körperfunktionen. Sie ist ein Heilverfahren und somit nicht mehrwertsteuerpflichtig.

 

Im Gegensatz zu psychologischer Beratung erfordert die Psychotherapie eine Diagnosenstellung und ist im Allgemeinen ein länger angelegtes Verfahren mit regelmäßigen Sitzungen (insgesamt mind. 25 Stunden).

Mein Ansatz in der Psychotherapie

In der Psychotherapie arbeite ich zum einen mit der Methode der Körperorientierten Psychotherapie. Dieser therapeutische Ansatz geht davon aus, dass das psychische und körperliche Erleben untrennbar miteinander verbunden ist. In diesem Sinne werden unsere Lebenserfahrungen nicht nur als Worte und innere Bilder, sondern auch als so genannte "Körpererinnerungen" gespeichert. Körperorientierte Methoden erweisen sich hier als wichtiger Schlüssel in der Bearbeitung psychisch belastender Erfahrungen und Situationen - sowohl aktueller Erlebnisse als auch die aus der Vergangenheit.  In der Therapie werden unbewusste körperliche Reaktionen auf das seelische Empfinden bewusst erfahrbar gemacht und bilden somit die Grundlage der Intervention. Darüber hinaus fördert die Körperpsychotherapie die Wahrnehmung der eigenen Körperempfindungen und Bedürfnisse. Sie eröffnet damit neue Perspektiven im eigenen Erleben und Empfinden.

 

Zum anderen arbeite ich mit dem Ansatz der Schematherapie. Diese Erweiterung der kognitiven Verhaltenstherapie geht davon aus, dass es bestimmte erlernte Grundschemata gibt, die das menschliche Verhalten steuern, um unsere Grundbedürfnisse zu befriedigen. Schemata können innere Überzeugungen, Leitsätze oder Verhaltensmuster und in ihrer Funktion uns zuträglich oder auch hinderlich sein. In der Therapie geht es darum, diese Schemata aufzudecken, sie zu benennen und die uns dienlichen, funktionalen Anteile zu stärken. Schematherapie bietet die Möglichkeit, sanft und anschaulich neue Zugänge zum eigenen Erleben und Verhalten zu bekommen und diese aktiv zu verändern.

Psychologische Beratung

Eine Definition: Psychologische Beratung ist eine meist kurzfristig angelegte beratende Unterstützung in einem konkreten Anliegen/Problem und der daraus resultierender psychischen bzw. sozialen Belastung. Sie ist keine Heilbehandlung und somit nehwertsteuerpflichtig.

 

Im Gegensatz zur Psychotherapie erfordert die Psychologische Beratung keine Diagnosenstellung  und kann einmalig oder je nach Bedarf in mehreren Sitzungen stattfinden.

Wann kommt psychologische Beratung zum Einsatz?

Sie brauchen ein offenes Ohr, Anregungen und Unterstützung in der weiteren Gestaltung des Weges aus einer belastenden Situation heraus? Oder einfach nur eine Zuhörerin? Ich bin gerne für Sie da!

 

Mit psychologischer Beratung biete ich Ihnen ein Unterstützungsangebot zur positiven Bewältigung schwieriger Lebenssituationen im Privat- und Berufsleben. Sie ist eine gute Alternative, wenn Sie nach Begleitung im Umgang mit konkreten Lebensproblemen suchen, um diese konstruktiv und gestärkt zu überwinden ohne dabei eine Psychotherapie zu beginnen.

 

Psychologische Beratung kann sinnvoll eingesetzt werden

  • bei allgemeinen psychologischen Anliegen,


  • bei Partnerschaftsproblemen, 


  • bei Angst vor dem Zahnarztbesuch,

  • bei sozialen Konflikten,
 bei Stress und Überlastung,


  • bei der Verarbeitung des Verlusts eines nahestehenden Menschen,


  • wenn Sie in einer Krise sind und Rat suchen,


  • wenn Sie vor wichtigen Entscheidungen stehen,


  • zur Verbesserung der Kommunikation,

  • im Umgang mit einer (chronischen) Erkrankung (eigene Person oder nahestehende Menschen).